DSCF7151DSCF7208Der 64. Zaubersalon wurde von HENRY WAHL eröffnet, der die Bühne zunächst für DAG KLEFFMANN freigab, der an diesem Abend sein Debüt vor einem größeren Publikum geben wollte. Er zeigte, dass man als Zauberkünstler nicht nur Naturgesetze außer Kraft setzt sondern immer wieder das Unmögliche möglich werden lässt. So werden von Zuschauern ausgewählte Begriffe telepathisch übertragen, Fakirmäßig wurden Nägel in den Kopf geschlagen, ja sogar unter fachlicher Kontrolle Körperfunktionen beeinflusst. In rasantem Tempo wurde aus von Zuschauern bestimmten Zahlen ein magisches Quadrat erstellt und erklärt. Und den Abschluss des ersten Auftritts bildete eine Art "Russisches Roulette", mit einem spitzen, scharfen   Nagel.  Herzlichen Glückwunsch zum ersten großen Auftritt, DAG, und weiter so.

DSCF7272DSCF7298Nach der Pause ging es weiter mit MICHAEL PARLÉZ, einem sympathischen Künstler aus Süddeutschland, dem Träger eines Kleinkunstpreises, der alle Register seines Könnens zog und so das Publikum begeisterte. Ob beim Spiel mit Becher und Ball oder dem Zerschneiden von cirka 2 m 50 Seil, immer wieder gab es für die Zuschauer Überraschungen und Anlass zum Schmunzeln, wie auch beim Zwiegespräch mit dem komischen Vogel, der da aus einer Kiste herauskam oder auch bei dem Spiel mit einem ausgewählten Kaugummistreifen. Schließlich wurde ein in grobe Teile zerrissener Faden wieder auf zauberhafte Weise(also ohne Knoten) auf die alte Länge gebracht.

Für alle Zuschauer ging so einmal mehr ein ganz zauberhafter Abend zu Ende und man dankte mit kräftigem Applaus noch einmal den Beteiligten der Veranstaltung.

Zur Fotogalerie