Zaubersalon Wuppertal 2011 10 027Der ZauberSalon Hannover war am 18. Oktober 2011 bei uns in Wuppertal zu Gast. Die Gestaltung und Moderation des Abends lag komplett in den Händen der Gründerväter der ZauberSalon Idee.

Die Moderation des Abends lag in den Händen des "Wiesels", der routiniert und mit viel Humor durch den Abend führte. Er versprach etwas zum wundern, zum lachen, zum gruseln und ein klein wenig Erotik. Wie sich im Verlauf des Abends herausstellte, war tatsächlich alles dabei.

Zaubersalon Wuppertal 2011 10 018Ninian eröffnete den Abend mit einem Kunststück, dass seit 150 Jahren nicht mehr vorgeführt wurde. Es handelte sich um das von Robert-Houdin 1848 in Frankreich vorgeführte Kunststück "Der Orangenbaum". Ein von einer Zuschauerin entliehener Ring wird zunächst pulverisiert und dann mit einer Pistole geschossen, wobei er verschwindet. Ein auf der Bühne stehender Orangenbaum fängt plötzlich an zu blühen und trägt dann Früchte. Zum Abschluss öffnet sich eine Orange und 2 Schmetterlinge flattern mit einem Taschentuch empor, auf dessen Mitte der Ring der Zuschauerin festgebunden ist. Ein sehr romantisches und magisches Kunststück.

Das Wiesel zeigt im Anschluss, dass er auch einen Klassiker der Zauberkunst beherrscht. Er zeigt seine Version der Papierfaltekunst (Trouble Witt) mit einer Geschichte aus dem Wilden Westen.

Zaubersalon Wuppertal 2011 10 036Nach der Pause zeigt Mannix seine (Karten-)Kunst. Zunächst stellt sich heraus, dass die vom Zuschauer frei genannte Karte bereits von ihm vorhergesagt wurde. Der von ihm in Aussicht gestellte Gewinn in Höhe von 100,- € bleibt daraufhin in seinem Besitz. Mannix holt sich im Anschluss Unterstützung auf die Bühne. Ein junger Zuschauer wählt eine Karte und gibt sie anschließend wieder zurück ins Spiel. Um diese Karte wiederzufinden setzt Mannix seinen Waschbären "Rocky" auf die Spielkarten an. Das Bärchen entpuppt sich als sehr lebendig und ist schließlich unter Hypnose in der Lage, die gewählte Spielkarte zu finden.

Zaubersalon Wuppertal 2011 10 065Den dritten Teil bestreitet noch einmal Ninian mit seiner Wettbewerbsnummer. Er erzählt eine Geschichte aus dem alten London. Sie handelt von einem verzweifelten Spieler, der seine letzte Chance auf einen großen Gewinn nutzen will und bei einem Spiel mit nur 3 Karten schließlich das letzte Geld und seine Seele verliert.

Nach dieser gruseligen Geschichte, sorgt das Wiesel noch einmal für etwas Spaß und ein klein weniZaubersalon Wuppertal 2011 10 079g Erotik, indem er eine Entfesselung vorführt.

Es war ein sehr schöner und außergewöhnlicher Abend. Wir konnten nicht nur die Gründerväter des ZauberSalons bei uns begrüßen, sondern auch außergewöhnliche Darbietungen sehen, die von einem begeisterten Publikum mit sehr viel Beifall bedacht wurden.

 

 

Zur Fotogalerie