Zaubersalon 18 August 2015 0007Zum zweiten Mal gab es am Dienstag, dem 18.August einen Zauberabend, der von Junioren gestaltet wurde. Gemeinsam mit Mike Müller von der Magic Academy Witten führte der Übungsleiter der Wuppertaler Jugendgruppe des MZ Wuppertal, Frank Moll, durch das Programm. Der Zirkel bietet somit die Möglichkeit, dass die jungen Leute Bühnenerfahrung sammeln und die verschiedenen Teile der Zauberkunst einmal ausprobieren können. Natürlich kann man da noch nicht immer gleich Höchstleistungen, aber alle gehen mit jugendlicher Frische ans Werk.
Zaubersalon 18 August 2015 0021So zeigte in der ersten Darbietung Jan (Witten) gleich einen Klassiker der Magie: das Becherspiel. Das erfordert schon einige Konzentration, was man auch sicher im Publikum erahnte.

Zaubersalon 18 August 2015 0046Silas und Konstantin(Wuppertal) folgten im Programm. Sie hatten sich zu einer Großillusion entschieden, bei der eine gefesselte Person mit großen Stahlklingen durchteilt wurde und zu Abschluss, immer noch gefesselt durch Lederband und Kette, in der Kiste stand.

 

Konrad (Wuppertal) bewies mit seinem "ZZaubersalon 18 August 2015 0055auber"stab, dass alles irgendwie mit einander verbunden ist. Auch ein Würfel mit einem Kasten machte seine Kapriolen.

 

Zaubersalon 18 August 2015 0073Vincent und Philipp (Witten) ließen Flasche und Glas die Plätze tauschen. Erweckten anscheinend ein Tuch zum Leben und  befreiten spektakulär drei Tücher von zwei aufgespannten Seilen.

 

Dann folgte Pascal aus Bamberg, der gerade in diesem Jahr in seiner Heimatstadt bei einem Zauberwettbewerb den Zaubersalon 18 August 2015 01071. Preis imNachwuchswettbewerb gewonnen hat. Er hatte schon bald das Publikum in Wuppertal überzeugt mit seinen lustigen Vorhersagen und dem Spiel mit Kaffeebecher und Bällchen, bei dem dann ganz ungewöhnliche Gegenstände zum Abschluss erscheinen.

Zaubersalon 18 August 2015 0136Die zweite Hälfte der Show begann mit Jan Niklas (Wuppertal), der im Herbst sein Können messen wird mit den anderen jungen Zauberern bei der Jugendmeisterschaft des Magischen Zirkels von Deutschlands in Idar-Oberstein. Mit Wortwitz ließ er Bällchen unter einer Schale verschwinden und wieder erscheinen.

 

Zaubersalon 18 August 2015 0150Shabaz (Witten) zeigte im HipHop Stil eine interessante Darbietung zwischen Mülltonnen, bei der sich ein Band durch Verbrennen in ein Goldkettchen verwandelte. Platten wurden gefärbt, Bälle vermehrten sich und Metallringe verbanden sich auf magische Weise.

Zaubersalon 18 August 2015 0167Der zweite Auftritt von Vincent und Philipp erfolgte auch mit der Vorführung einer Großillusion. Sie legten einen jungen Mann auf ein Brett, das auf  den Lehnen zweier Gartenstühle lag. Trotz Entfernen eines Stuhles blieb er in der Luft liegen.

 

Zaubersalon 18 August 2015 0186Shabaz führte auch noch eine zweite Darbietung vor. In dunkler Kleidung war seine Arbeit mit den grünen Bällen auch in den hinteren Reihen gut zu erkennen. Viele der Zuschauer würden schon beim bloßen Festklemmen der Bälle zwischen den Fingern ihre liebe Not haben.

 

Zaubersalon 18 August 2015 0190Einen kurzen Einblick in die Welt der Manipulation gewährte im Anschluß Lukas aus Wuppertal.

 Zaubersalon 18 August 2015 0210

Tiago aus Witten beendete das junge Programm u.a. mit verschiedenen Manipulationen und Jonglagen, die er geschickt miteinander verschmolz.

 

 

Zaubersalon 18 August 2015 0242

Alle Akteure wurden zum Finale noch einmal auf der Bühne präsentiert.  Wir freuen uns schon auf weitere Entwicklung der jungen Truppe.

 

 

Hier geht es zur Fotgalerie